Maskros Hack- Die Pusteblumen-Ikea-Lampe wird erwachsener

08:00 Marie 1 Comments

Auf der Suche nach einer Wohnzimmerlampe, die sowohl leicht als auch präsent ist, habe ich meiner Meinung nach die optimale Lösung gefunden. 
Irgendwann hatte ich einfach so nach Maskros-DIYs gegoogelt. Gar nicht mal mit unserem Wohnzimmer im Kopf. Dabei habe ich dieses Tutorial von Dwellings by Devore gefunden.
Ich habe mich eigentlich komplett daran orientiert außer in der Farbwahl.


Look how pretty! *herzchenaugen*


Anbei nur eine ganz kurze Zusammenfassung, welche Materialien ich genutzt habe. Zeitlich dauert das Ganze schon etwas, da einfach auch viel Trockenzeit einzuplanen ist. Ich würde mal 3-4 Tage einplanen.

Man braucht:


(ich habe die Kleine gewählt, und bin auch bei einer Deckenhöhe von 3,5m glücklich damit)
84 Dessertschalen (6,5cm breit, 4cm hoch, 12 Stück für 2€) von Xenos
Heißklebepistole
alte Zeitungen zum Unterlegen beim Sprühen
Schraubenzieher falls ihr eine fertig zusammengebaute Lampe habt



Ich habe zu erst eine dünne Schicht mit der Anthrazit Hammerschlagfarbe beidseitig (und ganz wichtig, auch auf die "Stempel" der "Blüten" aufgetragen. Am besten legt ihr die einzelnen Teile versetzt über einander, um Farbe zu sparen. Nach dem Trocknen habe ich nur ganz leicht mit der Bronze Farbe drübergesprüht. Ich hatte gehofft, dass "Bronze" bronzen wäre... aber es ist eher ein Kupfer/Rotgold, weshalb ich das Anthrazit nutzen musste.
Die Aufkleber hatte ich ebenfalls abgesprüht, um die Böden der Schalen zu verstecken. Der Kleber der Sticker hielt nicht sonderlich gut, also habe ich mit Heißkleber nachgeholfen.


Meine Lampe hatte ich hier um die Ecke einem kleinen Mädchen abgekauft, weshalb die Blüten schon angesteckt waren. Auf der Rückseite der Blüten befinden sich zwei Schlitze. Manchmal kann man ganz einfach mit dem Schraubenzieher dagegendrücken und die Blüten ploppen ab. Manchmal muss man mit dem Schraubenzieher zwischen Blüte und Plastikteil und durch Drehbewegungen aufhebeln, oft auch einen Teil der Plastikverbindung absprengt.
Aber hey, sieht man nicht...


Heute wieder zu finden bei Creadienstag.

1 Kommentar:

  1. Sehr, sehr gelungen, gefällt mir besser als das Original. Hast du toll hinbekommen.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.